1. BL Herren: SKV verliert Zusatzpunkt gegen Seedorf

SKV Bergedorf – SVL Seedorf von 1919   5353 : 5202  2:1  46:32

Im zweiten Heimspiel der Saison gegen die Gäste aus Seedorf sollten unbedingt alle drei Punkte gewonnen werden. Schließlich ist es durch die Neustrukturierung und der Teilung der obersten Liga in zwei Staffeln noch viel enger zwischen den Mannschaften geworden.

Aufgrund der Herbstferien konnten die Bergedorfer nicht auf alle Spieler zurückgreifen.
Marc Berger und Marcel Dubbe gingn in der Startachse auf die Bahnen. Beiden spielten mit 894 Hoz ein respektables Ergebnis. Allerdings mussten sich beide dem Seedorfer Matthias Metzdorf, der vier Holz mehr erreichte, geschlagen geben.

In der Mittelachse konnte Volker Schütt mit 889 Holz nur knapp an die Ergebnisse der Anstarter heran kommen und unterlag damit auch dem frühen Hamburger Rainer Pagels mit zwei Holz. Richtig weh tat das Ergebnis von Thomas Bastian der als ‚Urlaubsvertretung‘ zum Einsatz kam. Mit 877 Holz reichte es am Ende nur zu zwei Einzelwertungspunkten.

In der Schlussachse konnte Michael Lüth (893) mit einem Holz Rückstand auf die ersten beiden Bergedorfer anschließen. Richtig überzeugen konnte bei der SKV einzig Jürgen Böttcher mit 906 Holz, wie bereits im Spiel gegen die Rivalen Hannover. Das reichte zwar um das Spiel zu gewinnen. Der Zusatzpunkt ging aufgrund des sehr guten Ergebnisses von Matthias Metzdorf und der beiden gutne Leistungen von Rainer Pagels und Frank Wilke mit 32 Einzelwertungspunkten an die Gäste aus Brandenburg.

 

SKV Bergedorf KSK Oldenburg/Holstein   5395:5299  3:0  52:26

Im Spiel gegen die Mannschaft aus Oldenburg in Holstein musste und sollte es für die Bergedorfer besser laufen. Die Vorzeichen standen auch besser.

In der Startchse überzeugte Marc Berger (906), der 12 Holz mehr als am Vortag spielen konnte. Auch Michael Lüth (897) konnte sich leicht steigern. Bei den Gästen überaschte Lars Boller (890) mit einem guten Ergbnis.

In der Mitte konnte sich auch Volker Schütt (895) um 6 Holz verbessern. Marcel Dubbe kam dagegen nur auf 881 Holz. Durch das gute Ergebnis von 897 Holz von Marc Stender kam nochmal Spannung um den Zusatzpunkt auf.

Keine Chance ließen den Oldenburger Gästen dann Jürgen Böttcher, der mit 903 Holz erneut überzeugte und Carsten Bryde, der als Urlaubsrückkehrer mit 913 Holz das Tageshöchstergebnis spielte. Auch das dritte gute Ergebnis auf Seiten der Gäste mit 890 Hoz durch Jan Stender konnte daran nichts ändern, dass die SKV das Spiel und am Ende auch den Zusatzpunkt klar gewannen.

Mit aktuell zwei verloren Zusatzpunkte und ohne auswärts gewonnenen Punkt liegen die Bergedorfer zwar aktuell auf dem dritten Platz der Staffel. Bezogen auf die ‚+/- Wertung‘ liegt man allerdings zur Zeit auf dem letzten Platz.

 

Tabelle und Einzelergebnisse

Bericht – Bergedorfer Zeitung vom 17.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.